Scotfest 2017 Xanten

Im Sommer geht es mitunter Schlag auf Schlag mit den Veranstaltungen …
Kaum hatten wir die Eindrücke des diesjährigen Epochenfestes verdaut, haben wir uns auch schon wieder nach Xanten aufgemacht, um dort bei den 11. Highlandgames dabei zu sein.

In diesem Jahr hatte sich nicht nur der Termin des Scotfestes zu Xanten geändert. Aufgrund von Umbaumaßnahmen musste das Festivalgelände verkleinert und verschoben werden. Dafür bekamen die Wettbewerbe zuwachs in dem die niederländische Pipeband Competition auch in Xanten ausgetragen wurde. Es endstanden die ersten Euregio Pipeband Championchips, an denen Pipebands aus Deutschland, Belgien, den Niederlanden und der Schweiz teilnahmen. Dies führet dazu, daß, bei sehr schönem Wetter, nicht nur viele Besucher auf das Gelände drängten, sondern auch viele Aktive zeitgleich unterwegs waren. Die Jury für die Competition kam auch in diesem Jahr wieder aus Schottland von der Royal Scotish Bag Pipe Assotiation.  Am Sonntag fanden dann die klassischen Highlandgames statt.

Aufgrund der Nähe zum Epochenfest hatte sich nur eine kleine Gruppe der Friends of Scotland zum lagern zusammengefunden, die durch wechselnde Tagesgäste aufgestockt wurde. Somit hatten wir uns auf die Demonstration der Waffen sowie das erklären der Tracht im 17./18. Jh. beschränkt. Aufgrund des beschränkten Platzes wäre es gar nicht möglich gewesen eine Fechtvorführung durchzuführen. Einige der Besucher konnten wir dafür begeistern sich in ein Plaid zu wickeln, dafür reichte der Paltz in der Nähe des Eingangs dann doch noch.

Die durchschnittlich 2500 Besucher pro Tag nahmen unser Angebot rege und gerne an. Bei Sonnenschein kam es zu vielen angeregten Gesprächen rund um das Thema Schottland und Jakobiterzeit.

Zwischenzeitlich bekamen wir Besuch von Gästen, die ihrerseits in historischen Gewandungen zum Scotfest gekommen waren. So hatten wir am Samstag die Ehre King George den 3. nebst Gattin kennen zu lernen und Sonntag trafen wir einige Zeitgenossen aus der Jakobiterzeit, die mit uns an unserem Stand Fragen zur Epoche beantworteten. Es ist immer wieder schön Gleichgesinnte kennen zu lernen, mit denen man sich über das Reenactment austauschen kann.

Auch auf verkleinerter Fläche war das Wochenende für uns ein erfolg- und sonnenreiches. Bis zum nächsten Event sind jetzt ein paar Tage mehr zum erholen. :)