Das Epochenfest wirft seine langen Schatten voraus

Auch dieses Jahr wird an Pfingsten (20. Und 21.Mai) der Brückenkopfpark in Jülich wieder zu einer Tummelwiese von Menschen aus den verschiedenen Jahrhunderten.

 

Diese Veranstaltung ist für uns die Hauptattraktion des Jahres, da sie in dieser Konstellation einzigartig ist. Gerade hat man noch mit einem amerikanischen  Soldaten von 1945 gesprochen, da steht man schon vor einem Landsknecht aus dem ausgehenden Mittelalter, oder eben auch neben einem Schotten aus dem 18. Jahrhundert. Der gesamte Park wird wieder bunt und quirlig bevölkert sein und für uns ergibt sich wieder die Gelegenheit mit gleichgesinnten zu fachsimpeln, Anekdoten auszutauschen und einfach Spaß zu haben.

 

Zu den Öffnungszeiten des Parks laden wir gerne Interessierte und Neugierige in unser Lager ein und werden allen Rede und Antwort über die Jakobieterzeit in Schottland stehen und den Gästen mit Modenschau und Schwertkampfvorführungen die Zeit vertreiben.

 

Unsere Vorfreude steigt minütlich und wir laden alle herzlich ein dieses besondere Fest der Zeit und Kulturen mit uns zu genießen.

 

 

 

Wir sehen und dann in Jülich

 

 

 

Alba gu Bràth

 

 

 

Henning